Truck Camper Wohnkabine auf PickupBei einer Wohnkabine handelt es sich um einen Aufsatz für Fahrzeuge mit Ladefläche wie beispielsweise Pickups. Auch als Absetzkabine oder Truck-Camper bezeichnet lässt sich der Aufsatz bei Bedarf auf der Ladefläche anbringen. Dadurch haben Eigentümer die Möglichkeit, ihren Pickup innerhalb kürzester Zeit in ein Wohnmobil zu verwandeln.

Als Basisfahrzeug eignen sich neben Pickups auch Pritschenwagen. Beliebte Modelle für die Installation einer Absetzkabine bieten zum Beispiel der Dodge Ram, Chevrolet Silverado, VW Amarok, Nissan Navara, Mitsubishi L 200, Mazda B-Serie, Toyota Hilux, GMC Sierra sowie der Ford Ranger.

Die Montage der Wohnkabine erfolgt meist über seitliche Stützen. Diese werden durch mechanische oder hydraulische Mechanismen nach oben bewegt. Nun lässt sich die Ladefläche des Autos unter die Absetzkabine fahren und die Kabine auf der Fahrzeugfläche absetzen. Als nächstes erfolgt die Sicherung des Aufsatzes. Diese erfolgt über Spanngurte oder Drahtseile. Einige Ladeflächen verfügen auch über fest integrierte Schraubsysteme, die die Kabine befestigen. Innerhalb weniger Minuten verwandelt sich so das Fahrzeug so in ein Wohnmobilheim. Eine ähnliche Form wie Absetzkabinen bieten Wohnauflieger.

Hardwall, Flatbed und Pop-Up Camper – Was sie unterscheidet

Grundsätzlich sind drei Arten von Wohnkabinen zu unterscheiden. Zum einen gibt es Hardwall Camper, was frei übersetzt so viel wie Hartschalen Camper bedeutet. Zum anderen unterscheiden sich sogenannte Pop-Up Camper. Letztere zeichnen sich durch ihre leichte Bauweise aus und bestehen überwiegend aus Materialien wie Zeltplane. Ein Flatbed Aufsatz hingegen kommt nahezu ausschließlich bei Pritschenfahrzeugen zum Einsatz, wo er ohne Einschränkung von Radkästen angebracht werden kann.

Hier noch einmal die drei Arten von Wohnkabinen in der Übersicht:

  • Hardwall Camper: Hartschalen Wohnkabinen bestehen aus dem gleichen Material wie Wohnwagen auch. Üblicherweise handelt es sich dabei um eine Hülle aus Aluminium oder Glasfaser mit einem Innenleben aus Styropor. Die bekanntesten Hersteller bilden Camp Crown, Artica, Tischer, Nordstar, Travel-Lite und Northstar. Diese Form der Absetzkabine ist besonders robust, führt jedoch auch zu einem hohen Schwerpunkt, was die Manövrierfähigkeit des Fahrzeug beinflusst.
  • Pop-Up Camper: Anders als Hardwall Camper besteht diese Form der Wohnkabine nicht aus massiven Material wie Aluminium, sondern in den meisten Fällen aus Zeltplane. Der Aufsatz lässt sich somit falten und im Gegensatz zur Hartschale leicht verstauen. Ebenso verfügen Pop-Up Camper über ein deutlich geringeres Gewicht und haben somit kaum Auswirkungen auf die Gesamtlast des Fahrzeuges. Nachteil ist, dass diese gegenüber Hardwall Campern weniger robust und komfortabel sind. Gerade Innen verfügen Hartschalen Absetzkabinen über eine deutlich umfangreichere Ausstattung. In ihrer Form gleichen Pop-Up Camper eher einem mobilen Zelt als einem Mini Wohnwagen.
  • Flatbed: Diese Form der Absetzkabine kommt lässt sich nur bei Fahrzeugen mit Flacher Pritsche anwenden. Da es hier zu keiner Beeinträchtigung durch die Radkästen kommt, sind weitaus großzügigere Grundrisse möglich. Häufig handelt es sich bei einem Flatbed auch um eine eigens angefertigte individuelle Konstruktion.

Was kostet eine Absetzkabine?

Der Preis für eine Hardwall Wohnkabine inklusive Ausstattung wie Polster, Kochstelle sowie Befestigungs- und Versorgungstechnik liegt bei um die 20.000 Euro. Gebraucht gibt es Absetzkabinen regelmäßig deutlich günstiger. Eine weitere Möglichkeit zu sparen bietet ein Bausatz. Hier erfolgt der Zusammenbau der Kabine durch den Kunden selbst. Solche Bausätze ohne Inneneinrichtung wie Polster und Möbel gibt es bereits ab 5.000 Euro. Der Preis für Pop-Up Kabinen ohne feste Wände liegt bei rund 15.000 Euro.

Das mag zunächst hoch klingen, ist jedoch gemessen an einem Wohnwagen durchaus vertretbar. So stehen Hardwall Kabinen in Sachen Wohnkomfort einem Wohnmobil in nichts nach. Der Vorteil der Wohnkabine besteht darin, dass sie sich nach dem Urlaub ganz einfach abnehmen lässt und der Pickup als Alltagsfahrzeug genutzt werden kann. Darin unterscheidet sich eine Wohnkabine von Wohnbussen, Wohnmobilen und Mobilheimen.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen