Bei einem Wohnauflieger handelt es sich um eine spezielle Form von Wohnwagen. Der wesentliche Unterschied: Anders als ein klassischer Wohnwagen wird ein Wohnauflieger nicht an die Anhängerkopplung eines PKWs gehängt, sondern liegt auf dem Zugfahrzeug auf. Hier bietet sich beispielsweise die Ladefläche eines Pickups an.

Gegenüber dem konventionellen Wohnwagen oder Mobilheimen mit Anhängekupplung sind die Fifth Wheeler, wie sie in den USA auch bezeichnet werden, hierzulande eher seltener anzutreffen. Das liegt vor allem daran, dass sie zum Transport eine eigene Sattelzugmaschine benötigen.

wohnaufliegerWohingegen bei einem Wohnwagen der PKW durch eine Anhängerkupplung zur Zugmaschine wird, benötigen Eigentümer für einen Auflieger einen eigenen Sattelschlepper. Dazu findet in der Regel eine Pritsche oder ein Pickup Anwendung. Hier wird die Kupplung in die Ladefläche des Zugfahrzeugs integriert. Für größere Modelle werden auch LKW eingesetzt. Mercedes verfügt über einen spezielles Sprinter Modell mit Zugfläche, das Camper ebenfalls gerne als Sattelzug einsetzen.

Häufig lässt sich auch die Bezeichnung Flagstaff Sattelauflieger finden. Flagstaff ist eine Stadt im amerikanischen Arizona, in dem die mobilen Häuser weit verbreitet sind.

Welchen Führerschein benötige ich?

Um ein solches Gespann aus Sattelzug und Wohnauflieger zu befördern, reicht üblicherweise ein Führerschein der Klasse BE aus. Dieser befähigt Sie dazu, einen Anhänger mit bis zu 3,5 Tonnen Gesamtgewicht zu befördern.

Ihr Führerschein wurde vor 1999 ausgestellt? Gute Nachrichten: Denn dann dürfen Sie mit Ihrer Fahrerlaubnis ein Gesamtgewicht von 7,5 Tonnen inklusive Zugfahrzeug bewegen. Das sollte für die meisten 5th Wheeler ausreichen.

Preise und Kosten

Die Kosten für ein Fifth Wheel Wohnauflieger liegen je nach Größe und Ausstattung zwischen 40.000 und 80.000 Euro ohne Schlepper. Gebraucht gibt es die Fifth Weheeler bereits ab 30.000 Euro. Bekannte Hersteller für Sattelauflieger sind Tischer, Homar und Büsching. Dabei handelt es sich allesamt um deutsche Hersteller.

Vor- und Nachteile

Ein Vorteil der Sattelkupplung besteht in der hohen Stabilität. Während bei einem herkömmlichen Caravan mit Anhängerkupplung es zu Ausschlägen des Anhängers kommen kann, bilden Sattelauflieger eine konsistente Einheit mit dem Fahrzeug. Der Wohnauflieger liegt direkt auf der Sattelfläche des Zugfahrzeugs auf. Damit verteilt sich ein Teil des Gewichts auf die Hinterachse des Schleppers. Das sorgt für ein komfortables und sicheres Fahren.

Dabei ist dieser Vorteil zugleich wohl auch der größte Nachteil. So wird zur Beförderung des Mobilheimes ein Fahrzeug mit Sattelfläche benötigt. Hier sind Eigentümer weitaus weniger flexibel als bei einem Caravan mit Anhängerkupplung.

Fifth Wheeler und Aufbauten

Bei Wohnaufliegern ist noch einmal zwischen Sattelaufliegern mit eigener Radachse und Aufbauten auf die Ladefläche zu unterscheiden. Bei Aufbauten wird eine Sattelkonstruktion auf die Ladefläche aufgesetzt. Diese verfügt über keine eigene Radachse.

Fifth Wheeler hingegen verfügen über eine eigene Radachse und liegen nur zum Teil auf der Ladefläche des Zugfahrzeuges auf.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen