Holz gilt als Baustoff der Zukunft. Es ist leicht, umweltfreundlich und wächst nach. Neben altbekannten Holzbauweisen wie Blockbohlenhäuser und Holzhütten, entsteht ein moderner Holzhausbau mit Modulhäusern, Holzriegelbauten und Tiny Houses. Welche modernen Holzhaus Konstruktionen es gibt und was sie kosten, fasst der folgende Artikel zusammen.

Moderner HolzhausbauEin Holzhaus assoziieren hierzulande viele mit einer klassischen Blockhütte. Tatsächlich aber gibt es eine ganze Reihe moderner Formen der Holzbauweise.

Holzrahmenbauten: Die nachhaltige Alternative zum Massivbau

Während hierzulande Massivbauten aus Stein und Beton dominieren, sind sie in anderen Ländern wie den USA eher unüblich. Hier besteht die Mehrheit der Wohnhäuser aus Holzrahmenbauten. Dabei besteht das Grundgerüst des Gebäudes aus tragenden Holzstreben. Diese bilden das Skelett des Hauses, das anschließend mit Holzplatten verkleidet wird. Hierzulande kommt die Holzständerbauweise vor allem bei Holzfertighäusern zum Einsatz.

Eine Bauweise, die durch eine kurze Bauzeit und geringe Kosten überzeugt. So benötigt Holz, anders als Beton, keine Zeit zum Trocknen. Hinzu kommt, dass es vergleichsweise leicht ist, was den Aufwand für den Transport verringert. Das führt dazu, dass moderner Holzhausbau vergleichsweise günstig ausfällt. Ein kleines Fertighaus in Holzbauweise bei einer Wohnfläche von 50 Quadratmetern gibt es bereits ab 100.000 Euro. Damit sind Holzhäuser in Leichtbauweise auch wesentlich günstiger als massive Holzbauten wie Naturstamm- oder Vollholzhäuser.

Modulhäuser aus Holz: Wohnraum, der sich anpasst

Bisher eher weniger stark verbreitet, werden Modulhäuser von vielen Branchenkennern als die Bauform der Zukunft bezeichnet. Moderner Holzhausbau ist zunehmend modular. Dabei bestehen Gebäude aus einzelnen Wohnmodulen, die sich auf verschiedene Weise miteinander kombinieren lassen. Vom einzelnen Raummodul bis zu ganzen Wohnanlagen ermöglicht die Modulbauweise die flexible Gestaltung von Gebäuden.

Damit lässt sich die Wohnfläche verschiedenen Lebensphasen anpassen. Ein oft zitiertes Beispiel ist das Paar, das nach der Geburt eines Kindes ein zusätzliches Raummodul als Kinderzimmer andockt. Zieht das volljährige Kind aus, kann es dieses Modul abkanzeln und weiterverkaufen. Ein moderner Holzhausbau, der jederzeit die bedarfsorientierte Anpassung der Immobilie ermöglicht. Eine besondere Unterform des modularen Wohnens bieten Holz Wohncontainer. Für ein Modulhaus in Holzbauweise müssen Eigentümer mit etwa 2.000 Euro für den schlüsselfertigen Quadratmeter ohne Grundstück rechnen.

Tiny Houses: Wohnen auf weniger als 50 Quadratmeter

Ein weiterer aktueller Trend im Bereich der Holzhaus Konstruktionen sind sogenannte Tiny Houses. Die Wohnfläche eines solchen Minihauses umfasst oft nicht mehr als 30 Quadratmeter und viele von ihnen sind mobil. Trotz der geringen Fläche bieten die kleinen Holzhäuser Schlafplätze für bis zu vier Personen. Möglich macht dies eine intelligente Raumplanung mit eine Schlafempore unter dem Dach, die über eine Leiter oder kleine Treppe zugänglich ist. Ein moderner Holzhausbau, der vor allem in Zeiten zunehmenden Wohnraummangels und der voranschreitenden Erderwärmung zunehmend an Bedeutung gewinnt.

Ein mobiles Holzhaus mit 30 Quadratmetern Wohnfläche erhalten Eigentümer schlüsselfertig bereits ab 50.000 Euro. Beliebte sind dabei auch Mikrohäuser in besonderen Formen wie Zirkuswagen oder Schäferwagen.

Vor- und Nachteile der modernen Holzbauweise

Unabhängig von der Art der Holzbauweise bietet das Bauen mit Holz einige Vorteile:

  • Nachhaltigkeit: Bei Holz handelt es sich um einen nachwachsenden, klimaneutralen Baustoff.
  • Gesund: Holz reguliert aufgrund seiner Kapillarität das Raumklima.
  • Kurze Bauzeit: Da ein Holzhaus anders als ein solches aus Beton keine Trocknungszeit benötigt, verkürzt das die Bauzeit.
  • Geringere Kosten: Moderner Holzhausbau ist weniger aufwändig als der Bau eines Massivhauses, was zu niedrigeren Kosten führt.

Demgegenüber stehen auch einige Nachteile wie die geringere Lebensdauer von Holzhausbauten gegenüber Massivhäusern. Auch können Holzhäuser das Opfer von Schädlingen wie Holzwürmern werden, ein Massivbau hingegen nicht. Davon abgesehen bietet moderner Holzhausbau eine günstige und ökologische Bauweise, die hierzulande auch in Zukunft immer mehr Anhänger finden wird.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen