Kleine Bungalows im Vergleich: Preise & Anbieter

Kennzeichnend für Bungalows ist deren eingeschossige Bauweise. Zwar handelt es sich häufig um Flachdachhäuser, dies muss jedoch nicht zwingend der Fall sein. Als kleine Bungalows gelten Häuser mit einer Fläche von unter 100 qm.

Klein- und Minihäuser erfreuen sich in jüngster Zeit einer großen Beliebtheit. Gerade in den Metropolen hierzulande herrscht chronische Wohnungsnot. Kleine Bungalows finden dort Platz, wo für ausufernde Bauprojekte nicht genügend Raum ist. Auch als Hausanbau oder Singlehaus ebenso wie als Unterkunft für kleine Familien eignet sich ein Mini-Bungalow. Im Folgenden eine Auswahl unterschiedlicher Modelle diverser Hersteller. Schlüsselfertige Häuser mit Bodenplatte gibt es dabei bereits ab etwa 70.000 Euro.

Erstwohnsitz, Zweitwohnsitz
150.000€
eco-c3

Zimmer: 4m²: 56

Bungalow, Containerhaus, Mobilheim, Modulhaus

Büro, Erstwohnsitz, Zweitwohnsitz
199.000€
premium mccube

Zimmer: 5m²: 100

Bungalow, Mobilheim, Modulhaus

Büro, Erstwohnsitz, Zweitwohnsitz
99.000€
eco a1

Zimmer: 3m²: 29

Bungalow, Containerhaus, Mobilheim, Modulhaus, Tiny House

Für wen eignen sich die Kleinhäuser

Die Anwendungsbereiche sind vielfältig. Gebäude unterhalb der 50 qm finden häufig Anwendung als Ferienhaus oder Singelhaus. Kleine Bungalows zwischen 50 und 100 Quadratmetern eignen sich als kleines Einfamilienhaus. Auch als seniorengerechte oder barrierefreie Unterkunft sind Häuser im Bungalowstil beliebt. Da die Minihäuser über nur ein Geschoss verfügen gibt es keine Barrieren in Form von Treppen.

Neben klassischen Bungalowhäusern etablieren sich zunehmend artverwandte Hausarten wie Wohncontainer und Modulhäuser am Wohnungsmarkt. Aufgrund ihrer modularen Bauweise lassen sich einzelne Wohnmodule flexibel miteinander kombinieren und stapeln.

Ausbaustufen und Preise

Vom individuellen Architektenentwurf bis hin zum schlüsselfertigen Haus gibt es kleine Bungalows in sämtlichen Ausbaustufen. Wer ein Bungalowhaus bauen möchte, hat die Qual der Wahl.

Kleine Fertighäuser im Bungalowstil mit 50 qm Wohnfläche gibt es ab 70.000 Euro. Ein Eigenentwurf kostet mindestens das Doppelte. Ein Kompromiss zwischen Fertighaus und Individualbau besteht in einem individuellen Fertighaus. Hier sind die Grundmodule bereits vorgegeben, lassen sich jedoch auf Wunsch des Eigentümers bis zu einem gewissen Grad individualisieren. Dies bietet eine gute Möglichkeit günstig zu bauen und gleichzeitig eine individuelle Note bei der eigenen Immobilie.

Einige Fertighaus Bungalows verfügen bereits über eine eigene Bodenplatte. Bei anderen wiederum muss das Fundament vor Ort gegossen werden.

Hier finden Sie eine Übersicht verschiedener Bungalow Grundrisse.

Baumaterialien

Hinsichtlich der verwendeten Baumaterialien ist das Sortiment breit gefächert. Von Holzbungalows bis hin zum Massivhaus sind sämtliche Materialen für den Bau denkbar.

Gerade beim Bauen kleiner Bungalows verwenden Hersteller gerne Holz. Holz verfügt von Natur aus über eine gute Wärmedämmung. So kommen Holzfassaden mit weniger zusätzlichen Dämmschichten aus. Das reduziert die Wanddicke und schafft so mehr Wohnraum.

Der Vorteil von Massivhäusern besteht in deren Langlebigkeit. Durch Witterungseinflüsse ergraut Holz mit der Zeit. Eine Holzfassade muss demnach regelmäßig neu gestrichen werden. Massivbauten sind hier deutlich weniger anfällig als ein kleines Holzhaus.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen