Was Haustypen angeht, gibt es verschiedene Möglichkeiten, diese zu unterscheiden. Eine Möglichkeit ist die Unterscheidung nach Baustilen. So unterscheidet sich beispielsweise ein Bungalow in seinem Stil von einem Nurdachhaus. Eine andere Unterscheidung ist die nach Bewohnern. Diesbezüglich unterscheidet sich ein Singlehaus von einem Einfamilien- oder Mehrfamilienhaus. Im Folgenden geben wir einen Überblick darüber, welche Unterscheidungsmerkmale es gibt und stellen die jeweiligen Haustypen vor.

HaustypenHaustypen nach Baustil

  • Bungalow: Dieser Haustyp ist gekennzeichnet durch seine eingeschossige Bauweise. Vom Holzbungalow bis zum Massivhaus gibt es ihn in vielen verschiedenen Varianten.
  • Mehretagenhaus: Im Gegensatz zum Bungalow verfügt ein Mehretagenhaus über mindestens zwei Geschosse.
  • Fachwerkhaus: Diese Hausart besteht aus einem Grundgerüst aus Holzbalken. Die Zwischenräume werden anschließend mit Lehm verputzt.
  • Chalet: Dabei handelt es sich um ein Holzhaus mit Satteldach. Es findet traditionell vor allem im Alpenraum Verbreitung.
  • Kubus Haus: Bei diesem Baustil dominieren quadratische Formen. Ebenso kennzeichnend ist das Flachdach.
  • Nurdachhaus: Bei diesem Haustypen reicht das Dach bis zum Boden.
  • Skandinavische Häuser: Besondere Unterformen dieser Hausart bilden das dänische Holzhaus und das Schwedenhaus. Bezeichnend ist Holz als Baumaterial und ein Satteldach.
  • Stadthaus: Dieser Bezeichnung ist kein eindeutiger Stil zuzuordnen. Als Stadtvilla oder Stadthaus gelten üblicherweise großzügige, moderne Häuser.
  • Designhaus: Häuser mit individueller Optik und Grundriss, die nach Kundenwunsch gestaltet wurden.
  • Minihaus: Grundsätzlich fallen Häuser in diese Kategorie, die kleiner sind als der Durchschnitt. Häuser mit 50 bis 100 qm gelten als Kleinhaus. Noch kleinere Häuser als Mikrohaus oder Tiny House.
  • Atriumhaus: Darunter fallen Häuser mit einem Innenhof in der Mitte des Grundrisses.
  • Flachdachhaus: Häuser mit einer geringen Dachneigung. Hinsichtlich ihrer Dächer lassen sich ebenfalls Häuser mit Satteldach, Walmdach, Pultdach, Spitzdach, Mansarddach oder Zeltdach unterscheiden.
  • Containerhaus: Es handelt sich um Recyclinghäuser, die ausrangierte Seecontainer als Wohnmodule nutzen. Sie gehören zu den Modulhäusern.
  • Mobilheim: Mobile Häuser sind nicht über ein Fundament mit dem Boden verankert und können so ihren Standort wechseln. Besondere Unterformen sind Zirkuswagen, Bauwagen, Zigeunerwagen und Schaustellerwagen.
  • Pfahlhaus: Bezeichnend für diese Hausform ist, dass sie auf Pfählen steht. Das ermöglicht das Bauen im Wasser.
  • Häuser im Bauhausstil: Das Bauhaus steht für eine in Deutschland entwickelte Stilrichtung, die bei modernen Häusern beliebt ist.
  • Ökohaus: Häuser, bei denen auf einen guten Energiestandard geachtet wird. Ferner setzen Ökohäuser auf nachhaltige Baumaterialien wie Holz, Stroh oder Lehm und eine natürliche Dämmung.

Unterscheidung nach Baumaterialien und Bauweisen

Kubus hausNeben dem Baustil bildet die Bauweise und das verwendete Material meist das wichtigste Kriterium für den Hauskauf. Folgende Bauweisen gibt es:

  • Holztafelbauweise: Auch als Holzständerbau oder Holzriegelbau bezeichnet bildet ein Holzgerüst die Basis bei dieser Bauweise. Anschließend erfolgt die Beplankung des Holzgerüstes mit Holzplatten.
  • Massivbauweise: Massivhäuser bestehen aus robusten Baumaterialien wie Beton oder Stein. Sie bildet die am meisten verbreiteten Haustypen hierzulande.
  • Leichtbauweise: Auch als Skelettbauweise bezeichnet kommen bei diesen Haustypen nur leichte Materialien wie Holz oder Gipskartonplatten zum Einsatz.
  • Lehmhaus: Das Lehmhaus feiert derzeit ein Revival. Es lassen sich Lehmhäuser mit Lehmputz und Häuser aus Lehmsteinen unterscheiden.
  • Strohballenhaus: Es gilt zwei Haustypen zu unterscheiden: Der lasttragende Strohballenbau und die Strohbauweise in Kombination mit der Holztafelbauweise.
  • Vollholzhaus: Hier kommen ausschließlich massive Holzstämme zum Einsatz. Anders als bei Holztafelhäusern bestehen die Wände aus gestapelten Holzstämmen und nicht aus normierten Holzplatten.

Hausarten nach Anzahl der Bewohner

Eine weitere Möglichkeit, Haustypen zu unterscheiden, besteht in ihrer Größe hinsichtlich der Bewohner. Grundsätzlich gibt es hier folgende Arten:

  • Singlehaus
  • Einfamilienhaus
  • Mehrfamilienhaus

Unterscheidung nach Platzierung des Hauses

Ferner gibt es die Möglichkeit, Häusertypen nach deren Platzierung zu differenzieren:

  • Freistehend: Ein Haus, dass nicht mit einer weiteren Immobilie verbunden ist.
  • Doppelhaus: Ein Haus mit zwei Wohneinheiten.
  • Reihenhaus: Mehr als zwei Wohneinheiten nebeneinander.
  • Kettenhaus: Als Kettenhaus bezeichnet man eine Aneinanderreihung von Häusern, die durch ein niedrigeres Element wie eine Garage miteinander verbunden sind.

Haustypen nach Energieeffizienz

Eigentümer, die ein Haus bauen, achten zunehmend auf dessen Nachhaltigkeit. Ein energieeffizientes Haus schont nicht nur die Umwelt, sondern auch die Haushaltskasse. Nach energetischem Standard lassen sich folgende Haustypen unterscheiden:

  • KfW Effizienzhäuser: Effizienzhäuser richten sich nach dem Energiebedarf eines festgelegten Referenzhauses. Üblich sind KfW Effizienzhäuser von 40 bis 115. Der Primiärenergiebedarf eines KfW Effizienzhauses 40 beträgt 40 Prozent des Referenzhauses. Je kleiner die Ziffer, desto geringer fällt der Energiebedarf aus, desto nachhaltiger ist das Gebäude.
  • Niedrigenergiehaus: Gemeinhin fallen Häuser in diese Kategorie mit überdurchschnittlicher Energieeffizienz. Der Haustyp ist allerdings nicht eindeutig definiert und rechtlich geregelt. Somit kann jeder Anbieter seine Häuser als Niedrigenergiehäuser bezeichnen.
  • Passivhaus: Kennzeichnend für diese Hausart ist, dass sie so gut gedämmt ist, dass sie ohne klassische Heizungsanlage auskommt.
  • Nullenergiehaus: Per Definition handelt es sich dabei um Häuser, die genau so viel Energie generieren beispielsweise über Solaranlagen wie sie verbrauchen.
  • Plusenergiehaus: Dieser Haustyp verbraucht weniger Energie als er durch Solaranlagen und ähnlichem gewinnt.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen