Fertigbüro mieten und kaufen: Angebote vergleichen

Angebote aus Ihrer Region
Kostenlos und unverbindlich
Geprüfte Anbieter

Fertigbüro: Möglichkeiten und was sich wann lohnt

FertigbüroSei es als temporäre Lösung, für eine schnelle Expansion oder auf Messen und Events: Ein Fertigbüro liefert die Antwort auf die Frage nach kostengünstigem, kurzfristig verfügbarem Büroraum. 

Wer ein Fertigbüro kaufen oder mieten möchte, dem stehen im Wesentlichen drei verschiedene Lösungen zur Verfügung. Diese stellen wir im Folgenden vor. 

Bürocontainer

Hierbei handelt es sich zumeist aus Stahlcontainer, die den gängigen ISO Normen von Frachtcontainern entsprechen. Dadurch lassen sie sich unkompliziert als Ganzes beispielsweise mit dem Lkw transportieren. Bei Fertigbüros finden zumeist 20 Fuß und 40 Fuß Bürocontainer Verbreitung. 

Gemäß der Modulbauweise können Bauträger einzelne Containermodule kombinieren und stapeln. Das ermöglicht es, Bürogebäude in verschiedenen Dimensionen zu bauen vom Ein-Mann-Container bis hin zu ganzen Gebäudekomplexen. Durch die Verwendung von Spezialmodulen wie Sanitärcontainern oder Mannschaftscontainern lassen sich weitere Anlaufstellen wie Toiletten und Pausenräume abbilden. 

Vorteile: 

  • Flexibel: Auch im Nachhinein noch können Module hinzugefügt oder auch wieder entfernt werden. So lässt sich das Fertigbüro jederzeit dem Raumbedarf anpassen.
  • Schnell Verfügbar: Containerbüros liefern Anbieter schlüsselfertig zum Aufstellort. Die Einrichtung können Unternehmer bei Bedarf gleich mit mieten beziehungsweise kaufen.
  • Günstig: Die unkomplizierte Aufstellung und die hohe Vorfertigung drücken den Preis. Ein Fertigbüro in Containerbauweise gibt es schlüsselfertig ab 1.000 Euro pro Quadratmeter.
  • Mobil: Aufgrund ihrer Transportfähigkeit kann der Standort von Containerbüros jederzeit geändert werden. Das ermöglicht auch einen unkomplizierten Wiederverkauf.

Nachteile: 

  • Optik: Die Stahlfassade empfinden viele Unternehmer als nicht so repräsentativ.
  • Genormte Größen: Zwar lassen sich Container kombinieren und so verschiedene Grundrisse bilden, Grundform und Höhe sind jedoch genormt. Das macht Containermodule bei sehr individuellen Anforderungen eher ungeeignet.

Büropavillon

Bei Büropavillons handelt es sich um kleine Fertighäuser. Diese können sich in ihrer Bauweise und dem Stil unterscheiden. Sie sind somit wesentlich individueller als Bürocontainer. Je nach Anbieter gibt es verschiedene Fertigbüro Modelle und Bauweisen. Häufig handelt es sich um Modulhäuser aus Holz. Bekannte Hersteller sind Cabin One, McCube und Onoxo Home.

Vorteile: 

  • Breite Auswahl: Anders als die kennzeichnende Stahl-Fassade bei Bürocontainern, gibt es hier eine breite Auswahl an Modellen. Dass es sich um Fertigbüros handelt, sieht man den meisten Modellen gar nicht an.
  • Verschiedene Abmessungen: Während Stahlcontainer in Höhe, Breite und Länge genormt sind, gibt es unter Büropavillons eine Vielzahl verschiedener Abmessungen.
  • Mobil: Die meisten Fertigmodule benötigen ebenso wie Container keine Bodenplatte und Fundament. Somit lässt sich ihr Standort ändern. Das ermöglicht es auch, sie gebracht wiederzuverkaufen.

Nachteile: 

  • Eingeschränkt transportfähig: Im Gegensatz zu Containern, die in ihren Maßen perfekt auf die Logistik abgestimmt sind, gestaltet sich der Transport von Pavillons oft wesentlich aufwändiger.
  • Längere Aufbauzeit: Auch wenn sich der Aufbau im Vergleich zu einem Individualbau deutlich schneller gestaltet – Verglichen mit Containernmodulen dauert er wesentlich länger. So müssen Unternehmen das Fertigbüro meist noch vor Ort zusammensetzen.
  • Weniger flexibel als Containermodule: Gemäß dem Konzept der Modulbauweise können Eigentümer Container stapeln, kombinieren, ergänzen. Das ist bei Pavillons so nicht möglich.

Raumsysteme

Teilweise kommt es vor, dass Unternehmen ein Fertigbüro als Raum in Raum Lösung benötigen. Beispielsweise kommt es als Hallenbüro, Personalraum oder Meisterbüro innerhalb eines größeren Hallenbaus zum Einsatz. Auch als abgegrenztes Musikstudio finden Raum in Raum Systeme Anwendung. 

Solche Raumsysteme sind für die Abgrenzung eines Bereiches innerhalb eines größeren Raumes konzipiert. Für die Außenaufstellung eignet sich ein solches Fertigbüro in der Regel nicht. Das liegt daran, dass Raumsysteme nur geringfügig gedämmt sind und das Material nicht wetterfest ist. 

Vorteile: 

  • Ideal für die Abgrenzung von Räumen: Um einen separaten Raum innerhalb eines bestehenden Raumes zu schaffen, bieten Raumsysteme eine schnell verfügbare Lösung.
  • Günstig: Raumsysteme stellen Anbieter eigens für die Innenaufstellung her. Sie sind deshalb nur geringfügig gedämmt und benötigen keine wetterfeste Fassaden und Dächer. Das macht den Bau preiswert.
  • Mobil: Büroboxen lassen sich oft als Ganzes transportieren. Es handelt sich um mobile Kabinen.

Nachteile: 

  • Lediglich für Innen: Für die Außenaufstellung sind Fertigbüros in Form von Raumsystemen nicht geeignet

Fazit

Zu einem planungsintensiven und teuren Individualbau bieten Fertigbüros eine günstige Alternative mit schneller Verfügbarkeit. Welche Art von Fertigbauweise die passende ist, entscheidet der Einzelfall. Geht es allein um schnelle Verfügung und Wirtschaftlichkeit, bietet ein Bürocontainern eine gute Lösung. Für repräsentative Verkaufsräume und Büros eigenen sich Pavillons. Um einen Raum innerhalb eines bestehenden Raumes abzugrenzen empfehlen sich Raumsysteme.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen