Ferienblockhaus kaufen: Anbieter und Preise im Vergleich

Blockhäuser haben sich als eine der beliebtesten Hausarten etabliert, wenn es um Feriendomizile geht. Kein Wunder, denn das Ferienblockhaus bietet seinen Eigentümern einige Vorteile. Es ist nachhaltig, verfügt über eine kurze Aufbauzeit und kostet üblicherweise deutlich weniger als ein Massivhaus. Eigentümer, die ein Ferienblockhaus kaufen möchten, finden im folgenden Ratgeber die wichtigsten Informationen.

Kennzeichnend für Ferienblockhäuser ist, dass deren Wände aus übereinanderliegenden Holzstämmen bestehen. Hinsichtlich der Blockbauweise lassen sich drei Arten unterscheiden:

  • Für den Bau werden unbehandelte, rohe Baumstämme verwendet.
  • Die Baumstämme sind auf beiden Seiten bis auf Wanddicke abgesägt oder behauen.
  • Die Balken sind komplett gefräst und auf Standardmaße normiert. Diese Bauweise hat sich bei modernen Holzfertighäusern als Standard durchgesetzt.

Wer ein Ferienblockhaus kaufen möchte, findet hier einige Beispiele verschiedener Hersteller:

Erstwohnsitz, Zweitwohnsitz
150.000€
eco-c3

Zimmer: 4m²: 56

Bungalow, Containerhaus, Mobilheim, Modulhaus

Büro, Erstwohnsitz, Zweitwohnsitz
199.000€
premium mccube

Zimmer: 5m²: 100

Bungalow, Mobilheim, Modulhaus

Büro, Erstwohnsitz, Zweitwohnsitz
99.000€
eco a1

Zimmer: 3m²: 29

Bungalow, Containerhaus, Mobilheim, Modulhaus, Tiny House

Kosten und Preise

Diese variieren je nach Bauweise, Ausstattung und Größe. Grundsätzlich sind Blockferienhäuser deutlich günstiger als ein massives Ferienhaus. Die einzelnen Holzelemente werden vorgefertigt zum Grundstück geliefert. Gemäß einem Baukastensystem können sie dort innerhalb kürzester Zeit montiert werden. Das hält die Aufbauzeit für Ferienblockhäuser gering und spart Kosten für Eigentümer.

Für ein Ferienblockhaus mit 50 qm Grundfläche müssen Eigentümer schlüsselfertig mit Preisen ab 50.000 Euro rechnen. Als Ausbauhaus ohne Innenausstattung und Montage gibt es 50 qm große Blockbohlenhäuser bereits ab Preisen von 20.000 Euro.

Vor- und Nachteile

Holzferienhäuser in Blockbauweise bieten einige Vorteile. Deren Hauptbestandteil Holz ist eines der nachhaltigsten Baumaterialien, da es sich um einen nachwachsenden Rohstoff handelt. Zudem verfügen Holzhäuser über ein angenehmes Raumklima.

Gerade für Fertighäuser eignet sich Holz als Baumaterial. Häuser in Holztafelbauweise bestehen aus einzelnen vorgefertigten Modulen. Da Holz deutlich leichter ist als andere Materialien lässt es sich gut transportieren und vor Ort innerhalb kürzester Zeit aufbauen. Eigentümer, die ein Ferienblockhaus kaufen, profitieren von kurzen Aufbauzeiten und geringen Preisen.

Auch bei mobilen Ferienhäusern kommt Holz aufgrund seines geringen Gewichtes vorzugsweise zum Einsatz. Da es von Natur aus über eine gute Schall- und Wärmedämmung verfügt, wird weniger zusätzliche Dämmung benötigt. Das macht die Wände dünner und verschafft Eigentümern mehr Wohnfläche.

Ein Nachteil besteht darin, dass eine unbehandelte Holzfassade durch äußere Einflüsse mit der Zeit ergraut. Damit sie ihren Glanz behält, empfiehlt es sich Eigentümern, die Außenwände etwa alle 2 bis 3 Jahre zu streichen. Grundsätzlich sind Ferienblockhäuser deutlich anfälliger gegenüber äußern Einflüssen als ein Massivhaus. Dementsprechend verfügen sie über eine kürzere Lebensdauer und einen höheren Wertverlust.

Sonderausstattung

Eigentümer, die ein Wochenendhaus kaufen, haben hinsichtlich Interieur und Ausstattung häufig besondere Wünsche. Typische Zusätze sind eine Sauna oder ein Kamin. Die meisten Hersteller haben sich auf solche Zusatzwünsche eingestellt, sodass sie entsprechende Extras zu Paketpreisen gibt.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen