Aufenthaltscontainer im Vergleich für Kauf und Miete

Angebote aus Ihrer Region
Kostenlos und unverbindlich
Geprüfte Anbieter

Aufenthaltscontainer mieten und kaufen: Preise und Ratgeber

Als temporäre Lösung auf einem Event oder dauerhaft beispielsweise als externer Pausenraum: Aufenthaltscontainer lassen sich innerhalb weniger Stunden errichten, sind preisgünstig und flexibel einsetzbar. Auch optisch reicht das Angebot vom einfachen Stahlcontainer hin zum Containerbau mit repräsentativer Holzverkleidung. Welche Arten von Aufenthaltscontainern es gibt, Preise und was es bei Kauf und Miete zu beachten gibt.

Aufenthalts- und Mannschaftscontainer verfügen üblicherweise über genormte Standardmaße. Das hat logistische Gründe sorgt dafür, dass sie sich stapeln und mit Schiffen und LKWs transportieren lassen. Einzelne Module lassen sich allerdings beliebig miteinander kombinieren. So sind vom einzelnen Raumcontainer bis zu ganzen Wohnanlagen Containergebäude in sämtlichen Dimensionen möglich.

Maße und Grundflächen

Für einzelne Module sind 10 Fuß, 20 Fuß und 40 Fuß die gängigsten Maße. Die folgenden Maße beziehen sich auf Länge x Breite x Höhe:

  • 10 Fuß: 2,99 x 2,44 x 2,59
  • 20 Fuß: 6,06 x 2,44 x 2,59
  • 40 Fuß: 12,19 x 2,44 x 2,59

Eher seltener sind 6 und 8 Fuß Container. Als Aufenthaltscontainer kommen häufig 20 Fuß Modelle zum Einsatz. Mit ihrer Größe von rund 15 Quadratmetern Wohnfläche eignen sie sich gut als Pausenraum für bis zu 5 Personen.

Miete oder Kauf? – Was sich wann lohnt

AufenthaltscontainerEin 20 Fuß Aufenthaltscontainer mit Dämmung, Tür und Fenstern kostet zwischen 10.000 und 15.000 Euro.

Für eine kurze Nutzungsdauer stellen viele Anbieter Raummodule auch zur Miete zur Verfügung. Das dazugehörige Interieur wie Möbel und Kaffeemaschine bieten viele Vermieter gegen Aufpreis gleich mit an. Ohne Innenausstattung kostet die Miete eines 20 Fuß Aufenthaltscontainers 200 Euro (inkl. MwSt.) monatlich.

Doch was lohnt sich mehr: Miete oder Kauf? Das hängt in erster Linie von der Nutzungsdauer des Moduls ab. Bei einer Nutzung von mehr als 2 Jahren ist in den meisten Fällen ein Kauf wirtschaftlich sinnvoller. Sollten Sie den Container weniger als 2 Jahre nutzen, lohnt sich die Miete.

Beispiel Rechnung

Nehmen wir an ein 20 Fuß Container kostet die genannten 200 Euro Miete im Monat:

Mietkosten nach 2 Jahren = 24 Monate x 200 Euro = 4.800 Euro

Der Neupreis liegt bei 10.000 Euro. Demnach wären nach 2 Jahren Miete bereits rund die Hälfte des Neupreises durch die Mietkosten von 4.800 Euro erreicht.

Erfordert das Aufstellen eine Baugenehmigung?

Auch das hängt von der Nutzungsdauer des Aufenthaltscontainers ab. Sollte die mobile Unterkunft weniger als 3 Monate am selben Ort stehen, dann gilt sie als sogenannter fliegender Bau. In diesem Fall gilt ein vereinfachtes Verfahren für die Genehmigung. Dazu reichen Antragsteller ihre Vorgaben beim Bauamt ein. Dieses schickt dann nach der Aufstellung einen Prüfer vorbei, der den Bau abnimmt.

In Ausnahmefällen kann das Bauamt das vereinfachte Genehmigungsverfahren als fliegender Bau auch über die 3 Monate hinaus verlängern. Davon abgesehen erfordert ein Aufenthaltscontainer eine Baugenehmigung.

Erweiterung durch andere Containermodule

Durch das Aufstellen eines Aufenthaltscontainers entstehen oft weitere Bedürfnisse wie sanitäre Anlagen. Diese lassen sich in Form weiterer Module realisieren. So bietet sich die Kombination mit einem Dusch- und Sanitärcontainer an. Durch die Kombination mit Bürocontainern und anderen Modulen können so ganze Geschäftsgebäude errichtet werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen